Dreidimensionale Skoliosebehandlung nach Katharina SCHROTH

Wichtigstes Ziel der Therapie ist zunächst die individuelle Aufklärung des Patienten über sein Krankheitsbild. Neben einer allgemeinen Konditionierung soll ein neues Haltungsgefühl erlernt werden. Die verkrümmte und verdrehte Wirbelsäule wird aufgerichtet und entdreht. Die erreichte Haltungskorrektur wird danach muskulär gekräftigt und stabilisiert.

Mit der Behandlung sollte sofort nach Diagnosestellung ab 10° nach COBB begonnen werden.

Die Behandlung der bereits eingetretenen Veränderungen an Lunge und Herz dient die Korrekturatmung nach Katharina Schroth, die zur häuslichen Fortführung sicher erlernt werden muss.

Das Behandlungskonzept wird individuell auf jeden einzelnen Patienten zugeschnitten und muss ständig überwacht werden.